top of page
Suche
  • AutorenbildRoger Rachel

„Harte“ Getränke auf der Hochzeitsfeier – eine gute Idee?




Alkohol spielt auf vielen Hochzeiten eine große Rolle. Leckere Cocktails und Schnäpse sollen die Verdauung fördern. Neben dem Genuss derartigen Drinks, stellen stark alkoholhaltige Getränke auch ein Risiko für Eure Party dar. Das gilt vor allem, wenn Ihr wisst, dass einige Eurer Gäste gerne mal „zu tief ins Glas schauen“ ;-). Also: Spirituosen, ja oder nein?

 

·         Was muss ich beachten, wenn ich Spirituosen anbiete?

·         Wann sollte ich überhaupt Spirituosen anbieten?

·         Was ist mit Cocktails?

·         Brauche ich einen Barkeeper?

 

Ihr beschließt, Spirituosen (harte Sachen wie Obstbrände oder Whisky) oder beliebte Cocktails auszuschenken, macht Euch Folgendes bewusst:

 

·         Wie gut kennt Ihr Eure Gesellschaft?

·         Wie verhalten sich Eure Gäste auf Feiern?

·         Spielt Alkohol bei Partys eine große Rolle und fließt er bald in Strömen?

·         Wenn ja, wird es eher lustig oder besteht die Gefahr, durch übermäßigen Konsum die Stimmung zu kippen? Bedenkt, dass bereits einzelne Personen, die dem Alkohol gerne zusprechen, Eure Feier crashen können. 

 

Macht Euch Gedanken darüber, ab wann Ihr harte Getränke anbieten möchtet. Wenn Ihr sie schon am Nachmittag oder frühen Abend anbietet, besteht die Gefahr, durch betrunkene Gäste eine nur teilweise gelungene Party zu erleben.


Unser Tipp: Lasst Spirituosen und Cocktails erst nach dem Essen ausschenken. Gegen 21:30 Uhr ist eine gute Zeit, nach einem reichhaltigen Essen sich einen Obstler oder Cognac zu gönnen - und zur Partystimmung passen Cocktails ebenso perfekt. Solltet Ihr diese anbieten, dann kann es empfehlenswert sein, jemanden zu engagieren, der seine professionelle Cocktailbar zu Eurer Hochzeit mitbringt - und den erfahrenen Barkeeper gleich mit dazu. Dieser achtet auf das richtige Mischungsverhältnis und sorgt dafür, dass die Cocktails schmecken und der Alkoholgehalt im Rahmen bleibt.


Last but not least: Denkt auch an die Kosten! Cocktails und Co. sind teuer und schlagen in Eurem Budget kräftig zu Buche – gerade, wenn sie gut nachgefragt werden. Unter 5 Euro ist kaum ein Cocktail zu haben. Rechnet selbst: 80 Gäste, von denen jeder im Schnitt zwei Cocktails nimmt, das ergibt allein 800 Euro – nur für die harten Getränke. 


In unserem Buch „Hochzeit clever planen“ findest Du noch viele weitere, hilfreiche Tipps, damit Deine Vorstellungen für Deine persönliche Traumhochzeit in Erfüllung gehen. Als erfahrene Hochzeitsfotografen haben wir in den letzten 15 Jahren vieles erlebt und herausgefunden, was unverzichtbar ist, damit eine Hochzeitsfeier gelingt.

 

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page