top of page
Suche
  • AutorenbildRoger Rachel

Feiere, wie Du es willst!

Aktualisiert: 23. Jan.




Weniger als 24 Stunden nach dem Heiratsantrag! Das ist die durchschnittliche Zeitspanne innerhalb der sich die meisten frischgebackenen Verlobten mit Feuereifer in die Planung ihrer Hochzeit stürzen! Wie lange hat es bei Dir gedauert? Es gibt schließlich viel zu tun. Eine wundervolle Zeit voller Vorfreude auf das große Fest nimmt ihren Anfang. Für Dich beginnt nun ein Abschnitt, in dem


· Du viele richtungsweisende Entscheidungen treffen wirst;

· Du Dich mit einer unübersehbaren Menge an Ideen zur Ausgestaltung und Hochzeitsdekorationstipps auseinandersetzen wirst;

· unzählige Möglichkeiten, zu dutzenden Teilbereichen der Hochzeitsplanung, auf Dich einprasseln werden;

· Du mit Ratschlägen von Familie und Freunden zum Thema „Hochzeitsplanung“ überhäuft wirst.


Vor allem der letzte Punkt dieser Auflistung, die Ratschläge anderer, wird sich besonders prägnant manifestieren. Wahrscheinlich hast Du bereits einige eigene Wünsche, Träume und Vorstellungen davon, wie Deine perfekte Hochzeit aussehen soll. Doch plötzlich möchte eine ganze Menge Menschen in Deinem Umfeld auf diesen wichtigen Tag bedeutenden Einfluss nehmen:


· Die Schwiegermutter in spe möchte über die Hochzeitslocation mitbestimmen;

· Eine Freundin will Dich von einem Brautkleid überzeugen, das perfekt ihren Geschmack trifft - aber möglicherweise nicht Deinen;

· Die Tante vertritt die Meinung, es gehöre sich nicht, dass sich die Brautleute vor der Trauung sehen, usw.


Wir sind uns sicher, dass Du diese Liste am Ende Deiner Hochzeitsplanung um eine beeindruckende Anzahl an Punkten erweitern kannst. 😊


Die Auffassungen und Meinungen von anderen – so gut sie auch gemeint sein mögen - können jedoch im schlimmsten Fall dazu führen, dass Du nicht die Hochzeit feierst, die Du Dir immer gewünscht hast. Der große Haken an all diesen Ratschlägen ist, dass es sich um die eigenen Vorstellungen von Schwiegermutter, Freundin oder Tante & Co. handelt. So würden sie heute ihre Hochzeit gestalten. Doch diese sind mit Deinen Vorstellungen vielleicht nicht immer deckungsgleich. Wenn Du daher das Gefühl haben solltest, dass Dir in die Hochzeitsplanung hineingeredet wird, und Du Dich darüber ärgerst, dann halte Dir immer die nachfolgenden folgenden Punkte vor Augen:


1.

Du bezahlst einen großen Teil der Rechnung – also solltest Du auch so feiern dürfen, wie Du es möchtest.

2.

Die (zeitliche) Situation bei der Hochzeit, für die dieser Ratschlag hilfreich gewesen sein mag, ist bei Dir eine ganz andere. Und möglicherweise sind auch die finanziellen Möglichkeiten, Interessen und ästhetischen Ansprüche unterschiedlich.

3.

Es gibt kein „Richtig“ oder „Falsch“ - es existiert keine „Bibel“ mit in Stein gemeißelten Regeln, wie eine Hochzeit gefeiert werden muss. Niemand, auch keine überlieferten Traditionen, sollten Dir Vorschriften machen können, an die Du Dich bei der Hochzeitsorganisation unter allen Umständen zu halten hast. Lass Dir auf keinen Fall von irgendwem das Gegenteil einreden.


Mit unserem Buch "Hochzeit clever planen" möchten wir Dir helfen, Deinen eigenen Weg zur Deiner Traumhochzeit zu finden.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page